Stahlbau News - Februar 2015

Stahlbau

Stahlbau

Die im Stahlbau verwendeten, dem Wetter ausgesetzten Bauteile aus Stahl müssen durch Oberflächenbeschichtungen oder Verzinkung vor Korrosion geschützt werden. Brandschutzverkleidung oder Brandschutzbeschichtungen sorgen für den Brandschutz der Stahlbauteile. Stahl ist ausserdem ein besonders für das Nachhaltige Bauen geeigneter Baustoff, denn Aufgrund seiner hohen Festigkeit kann er auch bei geringem Konstruktionsgewicht und filigranen Strukturen mühelos ganze Hochhäuser tragen. Über 10% der aus der Abbruchmasse getrennten Baustähle werden direkt in neuen Gebäuden wiederverwendet. Der Rest wird als Schrott zu hochwertigem Stahl umgewandelt. Schnelle Errichtungsphase, flexibilität der Tragstruktur und die Wiederverwendbarkeit der Bauelemente im Stahlbau relativiert die gegenüber den kostengünstigeren Baukonstruktionen leicht erhöhte Kosten.

Stahl-Stabbogenbrücke

Stahl-Stabbogenbrücke

ine Stahl-Stabbogenbrücke ist eine Brücke mit einem oder mehreren stählernen Bogentragwerken. Stahlbogenbrücken werden errichtet in Form von Fachwerkbogen, Stabbogen oder ausgefachtem Bogen. Die große Belastbarkeit des Stahls auf Zug trug dazu bei, dass Hänger vom Bogen abgehängt werden kann und die Fahrbahntafel nicht nur über den Bogen geführt wird. Der Bogen wird unter Belastung vor allem durch Druckkräfte beansprucht. Entsprechende Wahl des Bogens ermöglicht das Auftreten nur der Druckspannungen und keiner Zugspannungem. Dies ermöglichte schon im Mittelalter größere Spannweiten beim Bau der Bogenbrücken aus Steinen zu erreichen.

Stahlträgerbrücke

Stahlträgerbrücke

Stahlträgerbrücke
Die Stahlträger können entweder unter der Fahrbahn oder beidseitig der Fahrbahn angeordnet sein. Erste Stahlbrücken verwendeten Fachwerkträger, heute werden wegen der einfachen Herstellung meist Vollwandträger verwendet. Für besonders leichte Brücken wird das Brückendeck als orthotrope Platte ausgeführt – eine Stahlkonstruktion, die in Längsrichtung durch angeschweißte Sicken und in Querrichtung durch Rippen versteift ist. Bei dieser Bauart ist die Fahrbahnplatte kein Teil des Tragwerks, weil die Kräfte aus der Durchbiegung des Überbaus einzig durch die Stahlkonstruktion abgetragen werden. Die Betonfahrbahnplatte ist mechanisch nicht mit der Stahlkonstruktion verbunden, sondern nur aufgelegt, wodurch die Kosten für die Verbindungselemente gespart werden können Plattenbalkenbrücke mit orthotroper Fahrbahnplatte Stahlhohlkastenbrücke Stahlträgerbrücke mit aufgelegter Betonplatte